Langlebige Kleidung

Media

Positive Detox-Zwischenbilanz im Juni

Der im Juni durchgeführte Discounter-Check (http://bit.ly/2v1BFxv) hat ergeben, dass die deutschen Händler Aldi, Lidl, Rewe, Penny, Kaufland und Tschibo auf einem guten Weg sind weg vom Produzieren giftiger Mode. Greenpeace stellte in seiner Detox-Zwischenbilanz fest, dass erste Chemikalien bereits vollständig aus der Herstellung entfernt wurden. Ferner veröffentlichen alle Unternehmen Analysedaten zu ihren Abwassern. Die Hersteller haben sich verpflichtet im Rahmen des Detox Commitments, bis 2020 ihre Produktionsketten zu entgiften. Das bedeutet: Umwelt- und gesundheitsschädliche Chemikalien bleiben in der Produktion außen vor.

Neue Herangehensweisen für alle Produktionslebensphasen

Woran es noch hapert, sind die Bereiche Langlebigkeit und Wiederverwertbarkeit der hergestellten Mode. Es fehlen bislang hinreichende Pläne, wie die Unternehmen Verantwortung für die Herstellung, eine lange Nutzung und späteres Entsorgen der Produkte übernehmen wollen. Um sich vom Fast-Fashion-Model zu verabschieden, kommt es darauf an, für alle Produktlebensphasen neue Herangehensweisen zu entwickeln. Am Ende eines langen Textillebens brauchen Verbraucher funktionierende Rücknahme-Systeme. Jenseits des Verkaufs von Waren sind Konzepte zu entwickeln - für Leihen, Tauschen oder Second-Hand und Upcycling.

Stichwort: Bewusster Konsum

Greenpeace setzt mit einem Kleidertausch daher auf Second Hand statt auf Fast-Fashion. Ein Appell an die Verbraucher, Mode weiterzugeben und bewusster zu konsumieren. Beim Kleidertausch geht es um gut erhaltene und saubere Mode. Neben Kleidern und Hosen können das Jacken, Kindersachen, Schuhe oder Accessoires sein. Aus Hygienegründen sind Unterwäsche und Socken jedoch ausgeschlossen. Die Anzahl an mitgebrachten Kleidungsstücken darf getauscht werden.

Dates & Facts:
Greenpeace Kleidertausch in Kooperation mit dem Sozialdienst katholischer Frauen e.V..
„Langlebige Kleidung“
 
Der SKF verpflegt während der Veranstaltung entgeltlich mit Speisen und Getränken.
+++ EINTRITT FREI! +++
Sonntag, 27.08.17
Essen-Zentrum, Gemeindesaal St. Gertrud Kirche, Viehofer Str.
15.00-17.00 Uhr

Weiterführende Links

Sozialdienst katholischer Frauen e.V.
Greenpeace Detox
Greenpeace-Marktcheck
Detox Zwischenbilanz, Greenpeace

Tags